13.9 C
Sprockhövel

Neue Pumptrack-Anlage eröffnet

Magazin

Die optimale Sportanlage für alle Altersgruppen zur Bewegungsförderung wurde am Freitag, den 21. April 2023, feierlich in Sprockhövel-Haßlinghausen eröffnet: Mit der Errichtung der Pumptrack-Anlage wurde ein niederschwelliges Angebot mit großer Reichweite für Kinder und Jugendliche sowie junge Erwachsene geschaffen. Gleichzeitig bietet sie ein einmaliges zielgruppenspezifisches Freizeitangebot in unmittelbarer Nähe der Glückauf-Trasse. Pünktlich zur Eröffnung schien die Sonne und Bürgermeisterin Sabine Noll begrüßte alle anwesenden Kinder- und Jugendlichen, Bürgerinnen und Bürger sowie alle Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Verwaltung und Medien mit einem Grußwort zu diesem feierlichen Anlass.

Bürgermeisterin Sabine Noll (CDU) hat die neue Pumptrack-Anlage eröffnet. (Foto: Höffken)

Sie bedankte sich bei allen, die die Umsetzung des Projektes möglich gemacht haben. Den Mitarbeitern des städtischen Bauhofes galt ihr besonderer Dank, deren Verdienst es war, dass die „Mondlandschaft“ rund um die Anlage in kürzester Zeit begrünt wurde. „Mit der neuen Pumptrack-Anlage entsteht für die Kinder- und Jugendlichen ein Ort, der der Bewegung und Begegnung dient. Sport und Bewegung ergeben neue Möglichkeiten des Miteinanders und des Austauschs untereinander“, erklärte sie in ihrer Begrüßungsrede. Im Anschluss daran wurde die Pumptrack-Anlage symbolisch mit dem Durchschneiden des Einweihungsbandes eröffnet.

Die Initiatoren und die Vertreter des Jugendparlamentes, die sich aktiv für die neue Sportanlage engagiert hatten. (Foto: Höffken)

BMX-Künstler und Urbanatix-Artist Alexander Schulte durfte dann als Erster auf die neuerbaute Anlage und den Anwesenden eine kleine Aufführung geben. Das war ausdrücklicher Wunsch der Kinder- und Jugendlichen des Kinder- und Jugendparlaments (KiJuPa).

Alexander Schulte, BMX-Künstler und Urbanatix-Artist, gab eine Einlage bei der Pumptrack-Anlagen-Eröffnung. (Foto: Höffken)

Denn das Besondere an der Feier:  Das KiJuPa hat die Eröffnungsfeier selbst mitbestimmt und gestaltet. So gab es vor Ort auch einen Eiswagen, einen kleinen Grillstand und eine Performance von DJ Sven Kadelka. Eigene T-Shirts mit einem Logo der Pumptrack-Anlage durften ebenfalls nicht fehlen. Das Deutsche Rote Kreuz und der TV Haßlinghausen haben die Feier vor Ort unterstützt. 

Der Pumptrack als multifunktionale, nachhaltige und extrem langlebige Sportanlage hat die Kinder- und Jugendlichen vor Ort bei der Eröffnung alle begeistert: Ganz egal ob Bike, Skateboard, Longboard, Scooter oder Laufrad und ganz unabhängig von Alter und Können.

Die Kids hatten mit dem Artisten sichtlich Spaß. (Foto: Höffken)

Die Eröffnungsfeier der Pumptrack-Anlage wurde durch das Zukunftspaket gefördert. Das Zukunftspaket für Bewegung, Kultur und Gesundheit ist ein Programm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Es wird umgesetzt von der Gesellschaft für soziale Unternehmensberatung (gsub) und der Stiftung SPI. Der Programmteil „Kinder- und Jugendbeteiligung im Zukunftspaket“ wird verantwortet von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS).

Erbaut wurde die Anlage von der Firma Schneestern aus Kempten/Allgäu, die spezialisiert auf solche Freizeitanlagen ist. Finanziert wurde der Bau durch Mittel des Bundes und Landes im Rahmen der „Städtebauförderung“.

Auch für Piet (6) und Carl (6) (v.li.) gab es am Eröffnungstag ein Gratis-Eis. (Foto: Höffken)

Die Kosten der gesamten Anlage von rund 275.000 Euro übernahmen der Bund mit rund 207.000 Euro und das Land NRW mit rund 68.000 Euro im Rahmen verschiedener Förderprogramme.

Quelle: Ruhrkanal.news

- Advertisement -spot_img

Weitere Artikel

- Advertisement -spot_img

Aktuelle Nachrichten